Was ist Creatin HCL?

Creatin ist eine biochemische Verbindung, die auch in natürlicher Form in unserem Körper zu finden ist. Syntheseorte sind Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse, wobei sich Creatin in hohen Mengen in der Skelettmuskulatur ablagert (90-95%). Die Hauptaufgabe von Creatin liegt in der Energieversorgung.

Creatin Hydrochlorid ist eine viel wasserlöslichere Verbindung als reines Creatin. Hier wurde dem Creatin Molekül chemisch eine Hydrochlorid-Gruppe angebunden. Das entstandene Produkt wird in der Chemie als Salz bezeichnet.

Creatin wird in den Muskeln in ATP (Adenosintriphosphat) umgewandelt und ist so an der Energiebereitstellung beteiligt. Diese freigesetzte Energie wird dann vom Athleten in Bewegung umgewandelt um die Trainingseinheiten zu vollziehen.

Mit Eric S. Rawson und Adam M. Perski konnte die Wissenschaft 2007 zeigen, dass eine hoch dosierte Einnahme von Creatin, welche über mehrere Tage stattfindet, die muskulären Creatinspeicher um 20% erhöht. Infolgedessen wird auch das Leistungspotential der Muskulatur erhöht. Außerdem erklärten die Wissenschaftler, dass eine niedrige Dosis an Creatin genügt, um den muskulären Anabolismus beim Krafttraining zu erhöhen, was folglich das Wachstum der Muskelmasse fördert. Rawson und Perski schließen ihre Publikation damit, dass die Creatin-Einnahme zu einer Zunahme der Belastbarkeit während des Kraftsports führt. Creatin Hydrochlorid kann dabei entweder in Form einer Kur, also phasenweise eingenommen werden, oder einer täglichen regelmäßigen Einnahme folgen.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erklärt, dass die Einnahme von Creatin die körperliche Leistung während des Schnellkrafttrainings erhöht, sofern man einer intensiven körperlichen Belastung nachgeht.

Für wen sind Creatin HCL Supplements geeignet?

Creatin HCL spricht Bodybuilder, Leistungssportler, Profisportler und Freizeitsportler gleichermaßen an. Dies liegt nicht nur in der Energieversorgung, sondern auch in weiteren Aufgaben des Creatins begründet. Creatin ist auch dafür bekannt, dass es die Regenerationsphase unterstützt und den Pumpeffekt steigert. Insbesondere letzteres spricht die Bodybuilder an. Als den sogenannten Pumpeffekt bezeichnet man den Zustand, wenn sich während dem Training die Muskeln mit Blut füllen und dadurch deutlich massiger aussehen als im Ruhezustand.

Creatin HCL verfügt auch über eine leistungssteigernde Wirkung was sich besonders im Schnellkrafttraining bei kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung äußert.

Die Vorteile von Creatin HCL

Die Vorteile des Creatin Hydrochlorids liegen, im Vergleich zu einem Creatin Monohydrat, vor allem in der besseren Löslichkeit. Hierdurch kann der Körper es schneller absorbieren und verwerten.

Durch das enthaltene Creatin Hydrochlorid haben entsprechende Supplements gegenüber anderen Creatin Quellen (wie beispielsweise Creatin Monohydrat) einige Vorteile:

  • Deutlich wasserlöslicher
  • Höhere Bioverfügbarkeit
  • Vollständige Aufnahme in den Blutkreislauf
  • keine Wirkungsverluste
  • Keine Ladephase
  • keine Wassereinlagerungen
Was ist Creatin HCL? Creatin ist eine biochemische Verbindung, die auch in natürlicher Form in unserem Körper zu finden ist. Syntheseorte sind Leber, Niere und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Was ist Creatin HCL?

Creatin ist eine biochemische Verbindung, die auch in natürlicher Form in unserem Körper zu finden ist. Syntheseorte sind Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse, wobei sich Creatin in hohen Mengen in der Skelettmuskulatur ablagert (90-95%). Die Hauptaufgabe von Creatin liegt in der Energieversorgung.

Creatin Hydrochlorid ist eine viel wasserlöslichere Verbindung als reines Creatin. Hier wurde dem Creatin Molekül chemisch eine Hydrochlorid-Gruppe angebunden. Das entstandene Produkt wird in der Chemie als Salz bezeichnet.

Creatin wird in den Muskeln in ATP (Adenosintriphosphat) umgewandelt und ist so an der Energiebereitstellung beteiligt. Diese freigesetzte Energie wird dann vom Athleten in Bewegung umgewandelt um die Trainingseinheiten zu vollziehen.

Mit Eric S. Rawson und Adam M. Perski konnte die Wissenschaft 2007 zeigen, dass eine hoch dosierte Einnahme von Creatin, welche über mehrere Tage stattfindet, die muskulären Creatinspeicher um 20% erhöht. Infolgedessen wird auch das Leistungspotential der Muskulatur erhöht. Außerdem erklärten die Wissenschaftler, dass eine niedrige Dosis an Creatin genügt, um den muskulären Anabolismus beim Krafttraining zu erhöhen, was folglich das Wachstum der Muskelmasse fördert. Rawson und Perski schließen ihre Publikation damit, dass die Creatin-Einnahme zu einer Zunahme der Belastbarkeit während des Kraftsports führt. Creatin Hydrochlorid kann dabei entweder in Form einer Kur, also phasenweise eingenommen werden, oder einer täglichen regelmäßigen Einnahme folgen.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erklärt, dass die Einnahme von Creatin die körperliche Leistung während des Schnellkrafttrainings erhöht, sofern man einer intensiven körperlichen Belastung nachgeht.

Für wen sind Creatin HCL Supplements geeignet?

Creatin HCL spricht Bodybuilder, Leistungssportler, Profisportler und Freizeitsportler gleichermaßen an. Dies liegt nicht nur in der Energieversorgung, sondern auch in weiteren Aufgaben des Creatins begründet. Creatin ist auch dafür bekannt, dass es die Regenerationsphase unterstützt und den Pumpeffekt steigert. Insbesondere letzteres spricht die Bodybuilder an. Als den sogenannten Pumpeffekt bezeichnet man den Zustand, wenn sich während dem Training die Muskeln mit Blut füllen und dadurch deutlich massiger aussehen als im Ruhezustand.

Creatin HCL verfügt auch über eine leistungssteigernde Wirkung was sich besonders im Schnellkrafttraining bei kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung äußert.

Die Vorteile von Creatin HCL

Die Vorteile des Creatin Hydrochlorids liegen, im Vergleich zu einem Creatin Monohydrat, vor allem in der besseren Löslichkeit. Hierdurch kann der Körper es schneller absorbieren und verwerten.

Durch das enthaltene Creatin Hydrochlorid haben entsprechende Supplements gegenüber anderen Creatin Quellen (wie beispielsweise Creatin Monohydrat) einige Vorteile:

  • Deutlich wasserlöslicher
  • Höhere Bioverfügbarkeit
  • Vollständige Aufnahme in den Blutkreislauf
  • keine Wirkungsverluste
  • Keine Ladephase
  • keine Wassereinlagerungen
Topseller
TIPP!
BlackLine 2.0 Hydro Creat BlackLine 2.0 Hydro Creat
Inhalt 195 Gramm (19,95 € / 100 Gramm)
38,90 € *
Instant-checkout mit
Zec+ Creatine HCL Zec+ Creatine HCL
Inhalt 0.72 Kilogramm (41,53 € / 1 Kilogramm)
29,90 € *
Instant-checkout mit
TIPP!
Reeva Labz Creatine HCL Capsules Reeva Labz Creatine HCL Capsules
Inhalt 165 Gramm (18,15 € / 100 Gramm)
29,95 € *
Instant-checkout mit
NEU
IronMaxx Krea7 Superalkaline Powder IronMaxx Krea7 Superalkaline Powder
Inhalt 0.5 Kilogramm (71,80 € / 1 Kilogramm)
35,90 € * 39,90 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
BlackLine 2.0 Hydro Creat
BlackLine 2.0 Hydro Creat
Das BlackLine 2.0 Hydro Creat enthält reines Creatine HCL hochdosiert in praktischen Kapseln. Im Bereich der Sportnahrung ist dieses Kreatin einfach top.
Inhalt 195 Gramm (19,95 € / 100 Gramm)
38,90 € *
Instant-checkout mit
NEU
IronMaxx Krea7 Superalkaline Powder
IronMaxx Krea7 Superalkaline Powder
Inhalt 0.5 Kilogramm (71,80 € / 1 Kilogramm)
35,90 € * 39,90 € *
TIPP!
Reeva Labz Creatine HCL Capsules
Reeva Labz Creatine HCL Capsules
Inhalt 165 Gramm (18,15 € / 100 Gramm)
29,95 € *
Instant-checkout mit
Zec+ Creatine HCL
Zec+ Creatine HCL
Kreatin HCL ist eine besondere Creatin Art und wird heufig lieber verwendet als gewöhnliches Monohydrat. Sie sollten Zec+ Creatine HCL auf jeden Fall testen
Inhalt 0.72 Kilogramm (41,53 € / 1 Kilogramm)
29,90 € *
Instant-checkout mit
Zuletzt angesehen